· 

Wie werde ich Restaurator *in?

 „Wie – das kann man studieren??“ - Das werde ich ganz oft gefragt, wenn es darum geht, wie ich eigentlich Restauratorin geworden bin.

Klar, das kann man nicht nur studieren – das muss man sogar studieren. Zumindest heutzutage ist das der am besten anerkannte Weg, Restaurator*in zu werden.

Und man studiert nicht irgendwas, man studiert Restaurierung. In meinem Fall: Konservierung und Restaurierung von Gemälden, gefassten Skulpturen und polychromen Oberflächen.

 

Aber zuerst der Reihe nach:

Zuallererst braucht man ein Abi, oder zumindest ein Fachabi.

Dann macht man ein studienvorbereitendes Praktikum. Die meisten Hochschulen verlangen zwölf Monate Vorpraktikum, es gibt aber auch Ausnahmen, in Potsdam z.B. Das Praktikum kann man im Musum machen, bei einem/einer selbstständigen Restaurator*in oder z.B. auch im Rahmen des Hamburger oder Altenburgr Praxisjahres.

 

Dann bewirbt man sich an einer Hochschule.

In den meisten Fällen legt man sich schon von vornherein fest: Auf die Restaurierung von Gemälden, Papier (Grafik/Buch, etc.), Wand- und Stein, Holz, oder z.B. archäologischen und ethnologischen Kulturguts. Das können dann sehr vielfältige Objekte sein, aus Metall, Leder oder sogar Federn. Es gibt noch viele weitere Spezialisierungsrichtungen wie z.B. auch „Neue Medien und Digitale Information“.

Das Studium ist in der Regel in Bachelor und Master unterteilt. Über den Master kann man sich bspw. auch im Bereich der Denkmalpflege oder des Museumsmanagements spezialisieren.

Eine Liste mit den Hochschulen und Studiengängen im deutschsprachigen Raum findest du unter:

https://www.restauratoren.de/beruf/ausbildung/ausbildungsstaetten/

 

Du interessierst dich für den Beruf des Restaurators / der Restauratorin? Viele weitere Infos zum Berufsbild, zur Ausbildung und eine Liste der FAQs findest du auf der Seite des Verbands der Restauratoren oder bei deiner Restauratorin um die Ecke. Ich z.B. biete in meiner Werkstatt regelmäßig einen Einblick in den Beruf, z.B. beim Europäischen Tag der Restaurierung, bei Boy‘s Day für Schüler, oder auf Anfrage auch in Form von kleinen Schnupperpraktika und helfe gerne bei allen Fragen dazu weiter.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0